Benimmkurs für Osteuropa(11.01.2011)

Wer in Russland Geschäfte machen möchte, muss sich nicht mit Wodka vollaufen lassen. Das wird gerne kolportiert, aber ist bloß ein beliebtes Vorurteil. Man kann den Alkoholkonsum durchaus ablehnen. Die Sitten und Gebräuche des russischen Geschäftspartners sollte man dennoch kennen und in Grundzügen beherrschen. Das können Sie von uns lernen – in unseren Seminaren.

Warum einen Benimmkurs für Osteuropa? Damit Sie sich sicher auf fremden Terrain bewegen können. Sie treffen in Russland auf eine andere Geschäftskultur. Wir zeigen Ihnen, was Sie wissen müssen, wie Sie Fettnäpfchen vermeiden und wie Sie Ihre eigenen Verhaltensweisen auf Ihren Geschäftspartner einstellen. Abgesehen von Fachwissen und Angebot: Nur wer von seinem osteuropäischen Geschäftspartner auf der Beziehungsebene akzeptiert wird, wird anerkannt und kommt geschäftlich zum Zuge.

Geschäftlichen Erfolg durch kulturelles Wissen

Allgemein gesprochen, investieren Russen viel Zeit und Aufwand in die Pflege von Beziehungen, wo Deutsche häufig gleich in medias res gehen und der geschäftliche Erfolg im Vordergrund steht. Russen erwarten daher häufig, das man sich Zeit nimmt, sich kennen zu lernen. Wenn also Ihr Vertriebsdirektor nach Moskau fliegt, dort den Generaldirektor trifft, sofort zur Sache kommt und gleich wieder zurückkommt – dann arbeitet er nach deutschen Standards effektiv und zielorientiert. Nur bekommt er in Russland kaum den gewünschten Auftrag.

Russen investieren in Beziehungen, Deutsche in geschäftlichen Erfolg

Russen entscheiden sehr viel mehr auf der Beziehungsebene. Es wird erwartet, sich Zeit zu nehmen. Der Gast wird persönlich am Flughafen abgeholt, begrüßt und vorgestellt. Nach einem ausgedehnten Betriebsrundgang wird gemeinsam zu Abend gegessen – und kein Wort fällt übers Geschäft. Irgendwann spät am nächsten Tag spricht der russische Generaldirektor das Geschäftliche an, aber erst im Taxi zurück zum Flughafen wird der Vertrag unterzeichnet. Ein solches Szenario ist für hiesige Erwartungen gewöhnungsbedürftig – in Russland nicht ungewöhnlich. Das sollte man wissen, und das können wir Ihnen nahebringen, abgestimmt auf Ihre eigenen Projekte und Anforderungen.

Inhouse-Seminare, abgestimmt auf Ihre Situation

Wir erörtern gemeinsam mit Ihnen die aktuelle Situation und, stellen uns mit den Seminarinhalten konkret auf Ihre Fragestellungen ein. Diese Vorgehensweise ermöglicht eine konkrete und zielgerichtete Arbeit mit höchstmöglicher Effizienz und nützlichem Output für Sie und Ihr Unternehmen.